Seite 1

weiter zu de 2 Seit

Wenn Sie keinen Frame sehen klicken Sie hier um in das Hauptmenü zu gelangen !


Ich begrüße Sie recht herzlich im Pfälzer Buch der Wörter und Redewendungen

Da viele Besucher der Pfalz bei verschiedenen Situationen Verständigungsschwierigkeiten haben, möchte ich mit diesem Wörterbuch eine Hilfestellung anbieten. Ob dies nun für eine Bestellung im Weinlokal, oder auf einem der vielen Weinfeste  ist, oder aber bei einem der vielen Treffen mit Einheimischen während eines Wanderausfluges. Auch wenn man in der Pfalz irgendwo sitzt und bekommt ein Gespräch zwischen Einheimischen mit, oder einfach nur weil Sie mal wieder Lust haben eine weitere "Fremdsprache" zu erlernen. Da der Pfälzer von Natur aus ein geselliger, freundlicher und geduldiger Mensch ist, gehen Sie einfach frisch an's Werk, dann ist Ihnen beim nächsten Pfalzbesuch ein Schulderklopfen vom Nebentisch sicher. Der Pfälzische Dialekt ist nicht einheitlich und unterscheidet sich sogar von Ort zu Ort, wobei sich der Pfälzer, egal aus welcher Pfälzischen Gegend er kommt, sehr gut untereinander versteht. Ich habe teilweise die Wörter und Sätze etwas überspannt geschrieben, kurz und gut ,einfach wie der Pfälzer diese ausspricht.

Viel Spass wünscht Ihnen der Webmaster

alla hopp Also gut
ä Fescht feire

Ein Fest feiern

ä Glas Wei drinke Ein Glas Wein trinken
was koschten ähn Schoppe Wei Was kostet ein Schoppen (halber Liter) Wein
ä bissl ein wenig
Neier Wei Neuer Wein (hat noch viele andere Namen in der Pfalz zb. Bizzler)
Trollschoppe Der letzte Schoppen vor dem Heimgehen. (Dies kann ein normaler Weinschorle sein,
oder wie in manchen Pfälzer Gegenden auch getrunken, ein Sekt/Wein Schorle, sein.
Ich het gern ähn Schoppe Rieslingscholle Ich hätte gerne einen Schoppen Rieslingschorle (Schoppe ist ein halber Liter)
Rieslingscholle abgschpritzt abgespritzt (fast nur Wein mit ein klein wenig Mineralwasser)
ähn herwe Riesling ein trockener Riesling
des Esse esch awwer deier das Essen ist aber teuer
babbel nit so dummes Zeich sag nicht so dumme Sachen oder rede nicht so blödes Zeug
ich war geschtern uffem Bezze ich war gestern auf dem Betzenberg (Fußball-Stadion vom 1 FC Kaiserslautern)
der hot Glick im Uglick kat der hatte Glück im Unglück
guggemol wie der ä Gsicht macht schau mal wie der ein Gesicht macht.
ich muss jetzt geh,  mei Fraa waht dehähm ich muss jetzt gehen, meine Frau wartet zu Hause
do war ich schun emol hier war ich schon einmal
vun allem ebbes von allem etwas
Ich kennt mich uffreesche iwwer demm sei dumm gebabbel ich könnt mich aufregen über dem sein dummes Gerede.
Mutterschprooch Muttersprache
Guck emol do iwwe schau einmal dort drüben
dess Esse esch hääs, verbrenn der nit die Schnut das Essen ist heiß, verbrenne dir nicht den Mund
känner wäß wu der herkummt keiner weiß wo der (zB Der Mann) herkommt
s'esch schaad dasser nit noch a bissl bleiwe kin es ist Schade dass Ihr nicht noch ein wenig bleiben könnt
jetzt missemer awwer geh jetzt müssem wir aber gehen
alla hopp jetzt drinkemer noch ähn Trollschoppe dann gehmer awwer Häm

also gut, jetzt trinken wir noch ein Trollschoppen (letzter Schoppen) dann gehen wir aber nach Hause

Elwetritschejacht Die Elwetritschen Jagd :

Die Elwetritsche ist ein Pfälzer vogelähnliches Wesen, das nach Aussage von Menschen die es angeblich schon gesehen haben ,etwa aussieht wie ein Huhn.Nicht jede Elwetritsche sieht gleich aus. Da diese Tier nur Nachts aus dem Unterholz schleichen, wird es auch immer wieder anders beschrieben. Wer mehr über diese seltsame Tier und die Jagdmöglichkeiten erfahren will, sollte sich mal bei seinem nächsten Pfalzbesuch, bei einem Pfälzer Jäger informieren. Oder er setzt sich an einen Tisch in geselliger Runde, trinkt einen Schoppen mit und fragt dann ganz beiläufig den Pfälzer nach diesem scheuen Wesen. Vielleicht wird er ja dann auf die nächtliche Jagd mitgenommen.

Bettsächer, Bettsächersalat

Löwenzahnsalat :Wenn ein Kleeacker auf dem Feld umgepflügt wird, sind dann immer noch die Löwenzahnwurzeln, die dann zum Spätjahr aus dem umgepflügten Feld sprießen und dann nicht so grün und bitter sind, sondern als Salat sehr Vitaminreich wohlschmeckend ist. Auch auf den Pfälzer Wochenmärkten gibt es diese Bettsächer dann 100g -weise zu kaufen.
Laschtwache Lastwagen od. LKW
Kinnerschees Kinderwagen
Bubbeschees Puppenwagen
Duwakschuppe Tabakscheune
Im Duwakschuppe wärren die Duwakblädder zum driggle uffghängt Im Tabakschuppen werden die Tabakblätter zum Trocknen aufgehängt.
Ferzbeidel Ein lustiger Mensch, der immer Blödsinn macht und einen Witz parat hat.
nunner oder ennab (fahre) hinunter fahren (z.Bsp.den Berg)
Rumkrakeele / hännle/ dischbediere Krach machen / herumschreien
der esch nit hinne wie vorne diesem Menschen kann man nicht glauben oder nicht trauen
druff babbe aufkleben
Ähn Babber ist natürlich dann "Ein Aufkleber" oder " Ein Etikett"
Schnorres Schnurrbart
Fleeschbellscher Fleischklöße
Keschde Kastanien, Eßkastanien
äh Draachedutt ist ein Tragetüte

weiter zu de 2 Seit

zurick

odder ganz zurick zum Pälzer Hauptmenue